Saatguthersteller
KWS Saat erhöht Gewinnziele für Geschäftsjahr

Der Saatguthersteller KWS Saat hat seine Gewinnziele für das Geschäftsjahr 2011/2012 auf einen Umsatz von rund 970 Millionen Euro erhöht. Das sind 30 Millionen Euro mehr als angekündigt. Grund ist die hohe Nachfrage.
  • 0

MünchenDank hoher Nachfrage nach Saatgut steckt sich der Hersteller KWS Saat höhere Ziele. Das Unternehmen erwartet nach Angaben vom Dienstag im Geschäftsjahr 2011/2012, das am 30. Juni endet, nun einen Umsatz von rund 970 Millionen Euro. Das sind 30 Millionen Euro mehr als bisher angekündigt. Im Vorjahr hatte die Gruppe Erlöse in Höhe von 855 Millionen Euro erzielt.

Das Betriebsergebnis (Ebit) soll über den 117 Millionen Euro des Vorjahres liegen, die Rendite (Ebit-Marge) wieder zwischen 13 und 14 Prozent. „Wir verzeichnen derzeit eine sehr starke Nachfrage nach unseren Maissorten“, sagte KWS-Finanzchef Hagen Duenbostel. „Dies hatten wir so nicht geplant.“ Der Konzern sei aber lieferfähig.

Agentur
Reuters 
Thomson Reuters Deutschland GmbH / Nachrichtenagentur

Kommentare zu " Saatguthersteller: KWS Saat erhöht Gewinnziele für Geschäftsjahr"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%