SAIC-Pläne durchkreuzt
Ford will Rover-Markenrechte von BMW kaufen

Der US-Autokonzern Ford will von BMW die Markenrechte an Rover kaufen. Ford plant, die Marke mit seinen anderen Premiummarken zu bündeln. Damit könnte für Rover eine neue Zeit beginnen. Denn die Nutzungsrechte für die exklusive Marke haben schon eine bewegte Geschichte hinter sich.

HB MÜNCHEN. Ford übt damit ein Vorkaufsrecht aus, das der US-Konzern bei der Übernahme der Geländewagensparte Land Rover im Jahr 2000 erworben hatte. „Wir hatten das Gefühl, dass es unserem Land-Rover-Geschäft dient, die Marke Rover zu besitzen“, sagte ein Sprecher am Montag. Ford wolle Rover in seine Premier Automotive Group (PAG) integrieren, wo der Konzern auch die Marken Jaguar, Volvo und Aston Martin gebündelt hat. „Wir kaufen die Marke und wollen sie nicht wieder verkaufen. Wir glauben, sie ist eine wertvolle Anlage“, sagte der Sprecher. Details etwa zu Finanzfragen nannte er nicht.

BMW bestätigte am Montag, dass Ford von seinem Vorkaufsrecht Gebrauch mache, wollte sich aber nicht eingehender äußern. Die Rechte an der Marke Rover waren mit der Insolvenz von MG Rover im vergangenen Jahr an den früheren Eigentümer BMW zurückgefallen.

Ford durchkreuzt die Pläne des chinesischen Autobauers Shanghai Automotive Industry (SAIC), mit dem sich BMW Kreisen zufolge bereits verbindlich über den Verkauf der Markenrechte geeinigt hatte. Nach Medienberichten wollten sich die Chinesen die Namensrechte des zusammengebrochenen britischen Traditionskonzerns gut 16 Mill. Euro kosten lassen. SAIC besitzt bereits die Rechte an zwei Rover-Modellen.

Der chinesische Konkurrent Nanjing, der die Marke MG besitzt, hatte sich ebenfalls für Rover interessiert. BMW hatte Ende August eingeräumt, sich mit einem nicht näher genannten Partner geeinigt zu haben. Ford hatte allerdings 90 Tage nach der Einigung mit den Chinesen Zeit, von seinem Vorkaufsrecht Gebrauch zu machen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%