Sanierung des Nordamerikageschäfts
GM entlässt mehrere Hundert Mitarbeiter

Der angeschlagene US-Autokonzern General Motors entlässt in den USA mehrere Hundert Angestellte. Der Abbau der Belegschaft erfolge im Zuge der Sanierung des Nordamerikageschäfts, sagte ein Sprecher. Dies ist ein erster Schritt bei den Plänen, die Zahl seiner Angestellten in diesem Jahr um sieben Prozent zu reduzieren.

HB DETROIT. Die ersten Entlassungen werde es an 30 Standorten geben, sagte ein GM-Sprecher am Dienstag. Den betroffenen Mitarbeitern werde eine Abfindung gezahlt. Zudem übernehmen das Unternehmen die Zahlung von Sozialleistungen für eine gewisse Zeit, abhängig von der Dauer der Beschäftigung.

Der weltgrößte Autokonzern will bis 2008 insgesamt 30 000 Stellen abbauen und zwölf Werke schließen. Vorige Woche hatte GM erklärt, mehr als 100 000 Arbeitern Abfindung für eine Vorruhestandsregelung anzubieten. Anfang des Monats hatte GM seinen Verlust für 2005 um weitere zwei Mrd. auf eine Gesamtsumme von nunmehr 10,6 Mrd. Dollar nach oben revidiert. Der Konzern hat in den USA Marktanteile an asiatische Konkurrenten verloren und im Rahmen umfassender Umstrukturierung seine Kapazitäten gedrosselt.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%