"Sanierung hat Priorität vor Partnerschaften"
Alstom gibt Siemens einen Korb

Alstom ist zwar mächtig angeschlagen, Pläne deswegen sein Turbinen-Geschäft an den Konkurrenten Siemens zu verkaufen hat der französische Technologiekonzern jedoch nicht. Im Gegenteil, die Münchener hätten durch ihr Verhalten die Chancen für eine künftige Zusammenarbeit sogar noch verschlechtert, sagte Alstom-Chef Patrick Kron.

HB PARIS/MÜNCHEN. „Es ist kein Geheimnis, dass Siemens ein Interesse an unserem Turbinen-Geschäft und den damit verbundenen Service-Aktivitäten hat“, sagte Kron am Dienstag dem französischen Radiosender BFM. „Aber ein Verkauf ist nicht in unserem Interesse und wir haben keine Absicht, das zu tun.“

„Ich weiß nicht, was wir in zwei Jahren tun werden“, sagte Kron in dem Interview weiter. „Aber lassen Sie uns einfach sagen, dass Siemens in der Vergangenheit in seinem Vorgehen nicht immer sehr freundlich war, und dass dies nicht ein Klima geschaffen hat, dass Kooperationen begünstigt.“ Kron hat sich bereits mehrfach ablehnend gegenüber einer Zusammenarbeit mit Siemens geäußert.

Vergangenen Monat hatte Alstom ein von der französischen Regierung angeführtes Rettungskonzept vorgestellt, in dessen Zuge der Konzern - der unter anderem den Hochgeschwindigkeitszug TGV baut - bis zu 2,5 Mrd. € an frischem Kapital erhalten soll. Der Plan, der von den Hausbanken Alstoms unterstützt wird und noch den endgültigen Segen der Europäischen Kommission benötigt, sieht vor, dass die Franzosen binnen vier Jahre Partnerschaften mit anderen Unternehmen eingehen. Siemens hatte in Brüssel darauf gedrängt, Alstom als Voraussetzung für die Genehmigung des Rettungspakets den Verkauf von Kernbereichen aufzuerlegen.

Seite 1:

Alstom gibt Siemens einen Korb

Seite 2:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%