Sanierungsplan für Opel spätestens bis Ende November
Möglicherweise mehr als 10 000 Stellen bei Opel in Gefahr

Einem Zeitungsbericht zufolge sollen in Europa bei Opel und Saab mehr als 10 000 Stellen in Gefahr sein sein. General Motors Europe (GME) wies den Bericht als reine Spekulation zurück.

HB FRANKFURT. Die "Frankfurter Allgemeine Zeitung" hatte berichtet, in Europa seien nach den Plänen in Zürich mehr als 10 000 Arbeitsplätze bedroht. Die genaue Zahl der Stellenstreichungen und deren Verteilung auf die einzelnen Standorte stehe jedoch noch nicht genau fest.

Der GME-Sprecher wollte keine näheren Angaben zu den Inhalten des Sanierungsplans machen. Bevor man sich öffentlich über Pläne äußere, müssten zunächst intensive Gespräche mit den Arbeitnehmervertretern geführt werden, sagte er. Er bekräftigte zudem den bisher genannten Zeitplan zur Vorlage des neuen Sanierungsplans. Henderson habe vor etwa drei Wochen angekündigt, den Sanierungsplan Mitte bis Ende November vorzulegen. "Dabei bleibt es auch", fügte er hinzu. Die Zeitung hatte berichtet, wegen der sich zuspitzenden Krise bei Opel und Saab werde Henderson den neuen Sanierungsplan bereits Ende Oktober vorlegen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%