Industrie
Saudi-Arabien wirbt um deutsche Unternehmen

Die saudiarabische Regierung hat deutsche Unternehmen aufgerufen, mehr in Saudi-Arabien zu investieren. Saudi-Arabien sei mit der Präsenz der Deutschen nicht zufrieden, sagte der Chef der Investitionsbehörde Saiga, Prinz Abdullah bin Faisal bin Turki Al Saud, dem Handelsblatt.

HB DUBAI. Die Deutschen hätten leider bereits in den 80er Jahren den Einstieg in die Petrochemie hier verpasst, sagte er. "Dann hat man offenbar wegen der Wiedervereinbarung das Interesse am Rest der Welt verloren." Heute kehre das Engagement aber zurück, sagte Prinz Abdullah. Das begrüße er sehr, das deutsche Produkte "hier hoch geschätzt" würden. Vor allem in den Bereichen Elektrizität und Wasserwirtschaft.

Prinz Abdullah verwies darauf, dass Saudi-Arabien in den nächsten 20 Jahren haben wir in den Bereichen Energie und Wassser einen Investitionsbedarf von bis zu 170 Milliarden Dollar habe. "Das sollte für deutsche Unternehmen interessant klingen", betonte er.

Im Augenblick stünden zwei größere Projekte für Anlagen mit rund 700 Megawatt Leistung an. Sie würden im Oktober ausgeschrieben. "Ich hoffe sehr, dass sich deutsche Firmen daran beteiligen", sagte Prinz Abdullah.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%