Scania lehnt weiter ab
EU gibt MAN grünes Licht zur Scania-Übernahme

Zwar hat MAN nun bei seinen Übernahmepläne von Scania die Hürde der EU-Wettbewerbshüter in Brüssel genommen. Aber so richtig glücklich wird der deutsche Lkw-Bauer damit immer noch nicht. Denn das viel größere Hindernis ist nach wie vor die Ablehnung von Scania-Managment und -Aktionären.

HB FRANKFURT. Mit seinen Plänen zur Übernahme des schwedischen Konkurrenten Scania hat MAN eine weitere Hürde genommen. Die EU-Kommission genehmigte am Mittwoch das Angebot des deutschen Lkw-Herstellers. Die Behörde erklärte, ein Zusammenschluss würde den Wettbewerb im Europäischen Wirtschaftsraum nicht nennenswert beeinträchtigen.

„Wir haben nun grünes Licht von allen beteiligten Behörden in der EU, jetzt kommt es auf die Aktionäre von Scania an“, kommentierte MAN-Chef Hakan Samuelsson die Nachricht. Zumindest ein Aktionär des schwedischen Unternehmens steht den Plänen des deutschen Unternehmenschefs jedoch kritisch gegenüber: Die schwedische Industriellenfamilie Wallenberg, die rund 30 Prozent der Stimmrechte an Scania hält, lehnt das Angebot von MAN ab.

Und auch Scania-Chef Leif Östling wehrt sich vehement gegen die Übernahmepläne und bezeichnete sie in einem Fernseh-Interview sogar als „Blitzkrieg“ - wofür er sich allerdings später wieder entschuldigte. Zünglein an der Waage ist der Wolfsburger Autobauer Volkswagen, der sowohl bei Scania als auch bei MAN größter Aktionär ist.

Trotz des Widerstands aus Schweden zeigt sich MAN-Chef Samuelsson unverändert optimistisch, dass sein Gebot über insgesamt 10,3 Mrd. Euro angenommen wird. Er sei weiterhin zuversichtlich, die angestrebte Kombination zu realisieren, sagte er am Mittwoch. Eine Verlängerung der Angebotsfrist über den 31. Januar 2007 hinaus sei nicht vorgesehen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%