Schadens-Untersuchung
Rolls-Royce meldet Fortschritte

Der wegen eines Triebwerksbrands an einer Qantas-A380 in die Kritik geratene Turbinenhersteller Rolls-Royce kommt nach eigenen Angaben bei der Untersuchung des Schadens voran. Man arbeite eng mit Airbus, den Fluggesellschaften sowie mit den Luftsicherheitsbehörden zusammen.
  • 0

HB LONDON. Rolls-Royce hat nach eigenem Bekunden bei der Untersuchung des Triebwerkschadens an einem Qantas-Airbus A380 Fortschritte gemacht. "Es ist nun klar, dass der Zwischenfall spezifisch für das Triebwerk Trent 900 ist", heißt es in einer am Montag in London veröffentlichten Mitteilung. Nähere Angaben machte Rolls-Royce nicht. Das Unternehmen verwies auf die Veröffentlichung der Quartalszahlen an diesem Freitag.

Rolls-Royce arbeite eng mit Airbus, den Fluggesellschaften sowie mit den Luftsicherheitsbehörden zusammen. Eine Serie von Tests und Inspektionen sei angelaufen. Ein Zusammenhang der Airbus-Probleme mit einem Zwischenfall mit einem Trent-1000-Triebwerk, das für den Boeing-Dreamliner B 787 vorgesehen ist, im August auf dem Testgelände in Derby könne ausgeschlossen werden.

Die Zwischenfälle mit dem Trent 900 seien die ersten Vorkommnisse dieser Art nach 16 Jahren in einem großen Triebwerk von Rolls-Royce für zivile Flugzeuge. In dieser Zeit wurden mit Trent-Triebwerken von Rolls-Royce sowie dem Vorgängermodell RB 211 rund 142 Mio. Flugstunden absolviert.

Kommentare zu " Schadens-Untersuchung: Rolls-Royce meldet Fortschritte"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%