Schiffbau
Rettung für Blohm & Voss kommt aus der Wüste

Die Übernahme von Blohm & Voss durch Abu Dhabi Mar verzögert sich weiter. Der Grund: Mubadala, einer der größten Staatsfonds der Welt, steigt bei der arabischen Schiffbaugruppe ein. Nun soll die Übernahme im ersten Quartal 2011 kommen - und eine monatelange Hängepartie beenden.
  • 0

FRANKFURT. Scheich Hamdan bin Zajed al-Nahjan ist kein Mensch für einen bescheidenen Auftritt. Wenn er die 2009 erworbene Werft Nobiskrug im schleswig-holsteinischen Rendsburg besucht, dann reist er im Hubschrauber an. Der Chef der arabischen Schiffbaugruppe Abu Dhabi Mar ist begeistert von deutscher Ingenieurkunst. Die bei Nobiskrug gefertigten Megajachten sind alle Einzelanfertigungen, für die mindestens ein zweistelliger Millionenbetrag fällig wird. Die kleine Gesellschaft am Nord-Ostsee-Kanal ist für den Scheich nur der Einstieg in den deutschen Schiffbau.

Um sein jüngstes Übernahmeziel Blohm & Voss im Hamburger Hafen in Augenschein zu nehmen, lässt er den Piloten auf dem Rückflug in die Hansestadt schon mal einen Schlenker fliegen. Noch ist die Traditionswerft Teil des Thyssen-Krupp-Konzerns. Die Übernahme soll im ersten Quartal 2011 über die Bühne gehen. Eine monatelange Hängepartie wird damit ein Ende finden.

Nachdem Abu Dhabi Mar und Thyssen-Krupp die Transaktion im Oktober 2009 bekanntgegeben und bis April die wesentlichen Eckpunkte festgezurrt hatten, waren Beobachter von einem schnellen Vollzug ausgegangen. Doch der zog sich hin. Erst sollte die finale Vertragsunterzeichnung bis zum Herbst erfolgen, dann hieß es, der Deal wird bis zum Jahresende in trockene Tücher gebracht. Auch diese Planung ist Makulatur, verärgert sind die Verhandlungspartner bei Thyssen-Krupp darüber aber nicht. Im Gegenteil: Nach Angaben aus informierten Kreisen soll Mubadala bei Abu Dhabi Mar einsteigen. Die Werftengruppe kommt damit unter die Kontrolle eines der größten Staatsfonds der Welt.

Gespeist mit dem Geld aus der Ölförderung soll Mubadala helfen, dem Emirat eine wirtschaftliche Basis für die Zeit nach dem Öl zu verschaffen. Mubadala ist etwa an Ferrari und dem Chiphersteller AMD beteiligt.

Das Engagement von Mubadala ist nicht nur eine simple Verschiebung im Portfolio zweier verbrüderter Staatsfonds - es bedeutet weitaus mehr. Mit dem Einstieg der größeren Mubadala zeigten die Herrscher von Abu Dhabi, dass sie der Transaktion in Deutschland einen höheren Stellenwert einräumten, als sie es bislang getan hätten, hieß es in Verhandlungskreisen.

Seite 1:

Rettung für Blohm & Voss kommt aus der Wüste

Seite 2:

Kommentare zu " Schiffbau: Rettung für Blohm & Voss kommt aus der Wüste"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%