Schlappe für das Management
Bonität von GM erneut herabgestuft

Der weltgrößte Autokonzern General Motors ist in seiner Kreditwürdigkeit zum zweiten Mal innerhalb weniger Wochen durch eine Ratingagentur herabgestuft worden. Die Wall Street reagierte mit einem kräftigen Kursabschlag auf GM-Aktien.

HB NEW YORK. Nach der Ratingagentur Standard & Poor's setzte am Dienstag auch die Konkurrentin Fitch Schuldtitel des Autokonzerns auf spekulatives Niveau herab. Fitch begründete die Senkung der Bonitätsbewertung mit einem anhaltenden Absatzrückgang bei Geländefahrzeugen (SUVs), wachsender Konkurrenz im Nutzfahrzeugmarkt und steigenden Kosten. Dies werde GM zumindest im nächsten Jahr Geld kosten. Der Konzern habe in den genannten Fahrzeugbereichen im bisherigen Verlauf dieses Jahres Absatzeinbußen von 20 % hinnehmen müssen.

Anfang Mai hatte S&P die kurz- und langfristigen Schuldtitel von GM und des Konkurrenten Ford ebenfalls auf spekulatives Niveau (Junk) abgestuft. Für die Konzerne bedeutet die Abstufung höhere Kosten bei der Beschaffung von Krediten. Ende März belief sich das Volumen der von GM und seiner Finanztochter GMAC ausgegebenen langfristigen und gesicherten kurzfristigen Schuldenpapiere auf rund 292 Mrd. Dollar.

Eine GM-Sprecherin äußerte sich enttäuscht über das Tempo, mit dem die Ratingagenturen die Bonität des Konzerns zurückgestuften. "Uns sind die Probleme und Herausforderungen im nordamerikanischen Autosektor bewusst, und wir arbeiten aggressiv an deren Beseitigung", sagte sie.

Analyst Brian Jacoby von der Investmentbank Morgan Stanley kommentierte den Schritt von Fitch mit den Worten: "Die meisten Leute hatten erwartet, dass Fitch GM in diesem Jahr auf spekulatives Niveau abstuft. Sie haben uns damit einem Gefallen getan und den Schritt eher früher als später vollzogen".

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%