Schmierstoffhersteller: Fuchs-Petrolub in der Erfolgsspur

Schmierstoffhersteller
Fuchs-Petrolub in der Erfolgsspur

Mit einer differenzierten Nischenstrategie erzielte der Schmierstoffhersteller Fuchs-Petrolub im vergangenen Jahr einen Gewinnzuwachs. Eine weitere Steigerung von Umsatz und Gewinn ist nicht ausgeschlossen.
  • 0

StuttgartDer Schmierstoff-Hersteller Fuchs Petrolub hat im vergangenen Jahr dank seiner Erfolge in Marktnischen den Gewinn deutlich gesteigert. Das Ergebnis vor Steuern und Zinsen (Ebit) erhöhte sich 2013 um 6,6 Prozent auf 312 Millionen Euro, wie das Unternehmen am Freitag auf Basis vorläufiger Zahlen mitteilte. Der Umsatz stagnierte unterdessen bei 1,83 Milliarden Euro, weil die Euro-Stärke gut drei Prozent Wachstum aufzehrte. Den Gewinn konnten die Mannheimer dennoch steigern, weil die Rohstoffkosten gesunken waren, wie Analyst Heinz Müller von der DZ-Bank erklärte.

„Die Nischenstrategie von Fuchs zahlt sich aus“, ergänzte Müller. So habe Fuchs Petrolub die Marktführerschaft bei Spezialprodukten wie biologisch abbaubarem Schmieröl für Kettensägen oder für Schneid- und Abfüllmaschinen in der Lebensmittelindustrie. Da das vierte Quartal besser gelaufen war als erwartet, konnten die Mannheimer beim Ebit die Prognose von Analysten übertreffen.

Die von Reuters befragten Experten hatten mit einem Ebit-Plus von rund fünf Prozent gerechnet. Die Dividende für 2013 will Fuchs Petrolub um acht Prozent auf 1,40 Euro je Aktie erhöhen. Hier hatten die Analysten mit einem stärkeren Aufschlag auf 1,45 Euro gerechnet.

Für das kommende Jahr stellte Fuchs Petrolub eine weitere Steigerung von Umsatz und Gewinn in Aussicht. Die Aktie des im Nebenwertesegment MDax notierten Unternehmens legte um über ein Prozent auf Kurse um 72,60 Euro zu.

Agentur
Reuters 
Thomson Reuters Deutschland GmbH / Nachrichtenagentur

Kommentare zu " Schmierstoffhersteller: Fuchs-Petrolub in der Erfolgsspur"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%