Schnelle Ergebnisse werden erwartet
Hoffnung nach positiven Karstadt-Sanierungsgesprächen

Die am Wochenende geführten Gespräche zwischen dem Management und Arbeitnehmervertretern des Karstadt-Quelle-Konzerns sind laut Unternehmenskreise positiv verlaufen. Bislang wurden allerdings noch keine konkreten Ergebnisse bekannt.

HB DÜSSELDORF. „Wir führen gute Gespräche, das lässt hoffen“, hieß es am Sonntag in den Kreisen. Dem Vernehmen nach kam am Sonntag in Berlin der ständige Ausschuss des Aufsichtsrats zusammen, zu dem auf Arbeitnehmerseite der Gesamtbetriebsratschef der Karstadt Warenhäuser Wolfgang Pokriefke sowie der Gesamtbetriebsratschef der Quelle-Versandhäuser Peter Kalow gehören. Am Samstag habe es bereits Gespräche für die Warenhäuser in Frankfurt gegeben, die gut verlaufen seien. Diese Gespräche würden am Montag in Essen fortgesetzt werden, hieß es.

Am kommenden Dienstag, Mittwoch und Donnerstag will Karstadt-Quelle am Sitz des Konzerns in Essen jeden Nachmittag gegen 16 Uhr über den Stand der Verhandlungen mit den Arbeitnehmern informieren. Am Donnerstag tritt dann der Aufsichtsrat zu seiner entscheidenden außerordentlichen Sitzung zusammen, die voraussichtlich mehrere Stunden lang dauern dürfte. „Dann muss ein Ergebnis vorliegen“, bekräftigte ein Konzernsprecher am Sonntag.

Der Gesamtbetriebsrat und die Gewerkschaft Verdi sperren sich bislang gegen zentrale Punkte des Sanierungskonzepts. Zugeständnisse hatte die Arbeitnehmerseite bislang nur bei übertariflichen Leistungen angeboten - dies hat der Konzern als unzureichend kritisiert.

Die Zeit drängt, weil der Konzern zur Finanzierung seines Sanierungsprogramms eine Kapitalerhöhung über 500 Mill. € plant und dazu rechtzeitig das Votum der Hauptversammlung braucht. Der Hauptaktionär, der Pool Madeleine Schickedanz mit einem Anteil von 41,55 %, sowie die Allianz AG mit 10,5 % haben zwar schon ihre Beteiligung an der Kapitalmaßnahme in Höhe ihrer bisherigen Beteiligung in Aussicht gestellt. „Um die Einladungen für die außerordentliche HV rechtzeitig verschicken zu können, brauchen wir bis zum Donnerstag Klarheit“, unterstrich Konzernsprecher Jörg Howe.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%