Schrempp: "Rücktritt wurde lange vorbereitet"
Zetsche könnte auch Cordes-Posten übernehmen

Der designierte DaimlerChrysler-Chef Dieter Zetsche könnte auch Cordes-Posten übernehmen, das sagt das Branchenblatt "Automobilwoche". Dass Mercedes-Chef Eckhard Cordes von seiner Rücktrittsankündigung Abstand nimmt, gelte intern als ausgeschlossen.

HB STUTTGART. Der neue DaimlerChyrysler-Chef Dieter Zetsche könnte nach einem Bericht der „Automobilwoche“ für eine Übergangsphase auch die Führung der Konzernmarke Mercedes-Benz übernehmen, um einer Führungskrise vorzubeugen. „Zetsche wird voraussichtlich in Personalunion den Konzern und die Mercedes Car Group führen müssen, bis ein passender Cordes-Nachfolger gefunden wird“, berichtet das Branchenblatt in seiner neuen Ausgabe (Montag) unter Berufung auf Führungskreise des Konzern. Dass Mercedes-Chef Eckhard Cordes von seiner Rücktrittsankündigung Abstand nimmt, gelte intern als ausgeschlossen.

Angesichts der Spekulationen um die Gründe seines vorzeitigen Abgangs hat sich unterdessen der scheidende DaimlerChrysler- Vorstandschef Jürgen Schrempp zu Wort gemeldet. Nach seiner Darstellung war der Rücktritt lange vorbereit. „Ich habe darüber schon seit einiger Zeit mit dem Aufsichtsratsvorsitzenden Hilmar Kopper gesprochen“, sagte Schrempp dem Nachrichtenmagazin „Focus“. Dabei sei man sich einig gewesen, „dass Ende des Jahres der günstigste Zeitpunkt für einen Führungswechsel ist“.



Der Chef des größten deutschen Unternehmens hatte am Donnerstag völlig überraschend seinen Rücktritt zum Ende des Jahres angekündigt. Sein Nachfolger wird Chrysler-Chef Dieter Zetsche, den Schrempp nach eigenen Worten trotz einiger Meinungsverschiedenheiten dem Aufsichtsrat als Nachfolger empfohlen hat. Der Führungswechsel hatte zu Spekulationen über die Motive von Schrempp geführt.



Seite 1:

Zetsche könnte auch Cordes-Posten übernehmen

Seite 2:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%