Schrempp soll kommende Woche aussagen
Die große Stunde des Kirk Kerkorian

Kirk Kerkorian fühlt sich von Daimler-Chrysler-Chef Jürgen Schrempp getäuscht und betrogen. Vor Gericht sinnt er nun auf Gerechtigkeit. Im Zeugenstand hatte er am Dienstag seinen ersten großen Auftritt.

HB WILMINGTON. Es war ein ungewöhnlicher Auftritt für Kerkorian. Am liebsten spricht der 86-jährige Milliardär, der zu den reichsten Männern Amerikas zählt, nur hinter verschlossenen Türen über seine häufig nicht ganz unumstrittenen Geschäfte. Beim Prozess seiner Investment-Gesellschaft Tracinda gegen den Autokonzern Daimler-Chrysler in Wilmington (US-Bundesstaat Delaware) wurde Kerkorian am Dienstag jedoch als Ankläger und nicht als Angeklagter in den Zeugenstand gerufen, und er spielte die Rolle des enttäuschten Aktionärs im Rampenlicht mit Bravour.

Kerkorian verlangt von Daimler-Chrysler über eine Milliarde Dollar Schadenersatz, weil das Management unter Führung von Jürgen Schrempp (59) den Zusammenschluss zwischen Daimler-Benz und Chrysler 1998 fälscherlicherweise als „Fusion unter Gleichen“ ausgegeben habe. In Wirklichkeit sei es eine geheime Übernahme durch die Deutschen gewesen. Da für die Aktien eines gekauften Unternehmens üblicherweise mehr Geld gezahlt wird als bei einer gleichberechtigten Fusion, fühlt sich Kerkorian nun betrogen.

Er sei nach der Lektüre eines Zeitungsinterviews mit Schrempp im Oktober 2000 „sehr überrascht und sehr verärgert“ gewesen, sagte der frühere Chrysler-Großaktionär. Schrempp (59) hatte im Gespräch mit der britischen Wirtschaftszeitung „Financial Times“ gesagt, der neue Vorstand sei nach der Fusion aus „psychologischen Gründen“ zunächst mit der gleichen Anzahl von Amerikanern und Deutschen ausgestattet zu haben. Wenige Wochen nach dem Interview musste Chrysler-Chef James Holden seinen Hut nehmen. „Zwei Leute aus Stuttgart kamen und übernahmen Chrysler“, meinte Kerkorian vor Gericht. „Alles passte zusammen.“ Daraufhin habe er sich zur Klage gegen das Unternehmen entschlossen.

Seite 1:

Die große Stunde des Kirk Kerkorian

Seite 2:

Seite 3:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%