Schulbuchverlag baut um
Klett sieht Kleinkinder als Zielgruppe

Der Schulbuchverlag Ernst Klett sieht seine Chancen vor allem im Ausland, in der Erwachsenenbildung und in neuen Programmen für die Bildung im Vorschulalter. „Fortschritte bei Pisa gehen nur über eine frühe Förderung ab dem dritten Lebensjahr“, rührt der neue Vorstandschef Uwe Brinkmann schon einmal die Werbetrommel.

mwb STUTTGART. Das Schulbuchgeschäft werde insgesamt aber immer schwieriger. Mit 27 500 lieferbaren Titeln ist die Vielfalt beim größten deutschen Bildungsverlag zwar größer als je zuvor. „Das birgt aber auch Risiken“, räumt Brinkmann ein, da die Auflagen der Titel meist kleiner würden.

Zudem sei die demografische Entwicklung ein Problem. Brinkmann rechnet in Zukunft wegen der schwachen Geburtenraten mit zehn Prozent weniger Schülern in Deutschland. Auch die politischen Vorgaben änderten sich immer schneller. Der Staat gebe mit 20 Euro pro Schüler zunehmend weniger für Lehrmittel aus.

Doch der Verlag hat sich bereits weitere Standbeine neben dem Schulbuchgeschäft geschaffen, das nur noch 45 Prozent der Erlöse ausmacht. Ein Viertel des Umsatzes entfällt bereits auf Fernschulen. Drei betreibt Klett in Eigenregie, eine weitere ist in Wien geplant. Brinkmann will zudem die Aktivitäten im Ausland ausbauen. „Wir sehen die Niederlande und Frankreich als attraktive Märkte“, sagt er. Der Verlag habe den europäischen Bildungsmarkt genau analysiert. Die Ergebnisse hütet Brinkmann aber als Geschäftsgeheimnis.

In diesem Jahr rechnet Klett bei stabiler Auftragslage mit einem organischen Wachstum von wieder um die sechs Prozent. Die erstmalige Vollkonsolidierung der 2003 übernommenen österreichischen ÖBV-Gruppe und der Schweizer Schulbuchverlags Klett & Balmer würden aber zu einem Umsatzplus von insgesamt 14 Prozent auf über 400 Mill. Euro führen, sagte Finanzchef Arthur Zimmermann. Insgesamt erhöhte sich 2005 der Umsatz um sechs Prozent auf 352,4 Mill. Euro. Das Ergebnis der gewöhnlichen Geschäftstätigkeit stieg um 1,3 Mill. Euro auf 12,3 Mill. Euro.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%