Schuldenabbau MTU Aero kauft weitere Aktien zurück

Der Triebwerkshersteller MTU Aero Engines will weitere Aktien zurückkaufen. Innerhalb der nächsten sechs Monate wolle MTU Aero zusätzlich eine Million eigener Papiere sukzessive am Markt erwerben, teilte das Münchener Unternehmen am Montag mit. Mit dem Aktienrückkauf will MTU seine Schulden abbauen.
Die Dieselmotor-Fertigung bei MTU in Friedrichshafen. Foto: ap Quelle: ap

Die Dieselmotor-Fertigung bei MTU in Friedrichshafen. Foto: ap

(Foto: ap)

HB BERLIN. Mit den Anteilsscheinen will MTU Aero eine im Januar 2007 begebene Wandelschuldverschreibung in Höhe von 180 Mill. Euro bedienen. Dazu benötigt die Firma insgesamt 3,64 Mill. Aktien. Seit Juni 2006 hat MTU Aero bislang 2,8 Mill. eigener Aktien zurückgekauft.

An der Börse kamen die Pläne zum Schuldenabbau gut an. Die im MDax notierte MTU-Aero-Aktie legte um drei Prozent auf 42,51 Euro zu. Mit der Wandelanleihe hatte MTU Aero vorzeitig eine bestehende Anleihe abgelöst und damit seine durchschnittlichen Finanzierungskosten reduziert. Die alte Anleihe hatte mit acht Prozent eine deutlich höhere Verzinsung als die neue mit 2,75 Prozent. Der Wandlungspreis beträgt 49,50 Euro.

MTU Aero, der Triebwerksteile für Verkehrsflugzeuge wie den Airbus A320 oder A380 baut, profitiert derzeit vom anhaltenden Boom der Luftfahrtbranche. Nach einer Gewinnersteigerung im ersten Halbjahr erhöhte die Gesellschaft erst kürzlich ihre Prognosen für das Gesamtjahr. Vor allem mit der Instandhaltung der Triebwerke verdient MTU Aero Geld, da diese über langfristige Aufträge stetige Einnahmen garantiert. Im militärischen Bereich bietet MTU Aero Enginges auch komplette Antriebe wie für den Eurofighter an.

Die wichtigsten Neuigkeiten jeden Morgen in Ihrem Posteingang.
Startseite
Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%