Schuler kauft Müller-Weingarten
Autopressen-Gigant wird geformt

Der Autopressenhersteller Müller Weingarten AG ist vom Konkurrenten Schuler aufgekauft worden. Damit entsteht ein neuer Weltmarktführer.

HB BERLIN. Wie Schuler am Dienstagabend mitteilte, wird Schuler nach der Übernahme beide Firmen zügig zusammenführen. In einem ersten Schritt habe Schuler vom Bankhaus Metzler knapp 64,5 Prozent der Aktien von Müller Weingarten übernommen. Die vollständige Übernahme des Maschinenbauers sei dann bis Jahresende vorgesehen. Dazu werde Schuler den Aktionären ein Pflichtangebot zum Kauf der von ihnen gehaltenen Aktien zum gesetzlich vorgeschriebenen Mindestpreis unterbreiten.

Der Zusammenschluss werde schätzungsweise 400 bis 450 Arbeitsplätze in den kommenden drei Jahren kosten, hieß es von Schuler. Mittelfristig ergäben sich durch die Fusion Kosteneinsparungen von mehr als 40 Mill. Euro jährlich. Der neue Konzern generiere einen Umsatz von über 900 Mill. Euro und soll seinen Sitz in Göppingen haben.

Mit dem neuen Unternehmen Schuler Weingarten entstehe der weltweit führende Anbieter in der Umformtechnologie für die Metallverarbeitung mit einem Weltmarktanteil von rund 35 Prozent, teilte Schuler weiter mit. Die neue Schuler Weingarten sei in über 20 Ländern vertreten.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%