Schwaches Weihnachtsgeschäft
Bahlsen wird Jahresziele voraussichtlich verfehlen

Nach einem schwachen Weihnachtsgeschäft mit zu warmen Temperaturen wird der Keks-Hersteller Bahlsen seine Jahresziele voraussichtlich verfehlen.

dpa-afx BERLIN. "Wir werden beim Saisongeschäft ungefähr auf Vorjahresniveau bleiben. Mehr aber nicht", sagte Unternehmenschef Werner Bahlsen dem "Tagesspiegel am Sonntag". Das Ziel, den Umsatz in diesem Jahr um zwei Prozent zu steigern, werde daher "wahrscheinlich nicht" erreicht. "Wenn wir das Gesamtjahr mit einem leichten Plus beenden, sind wir zufrieden", sagte Bahlsen. Das Weihnachtsgeschäft macht rund 20 Prozent des Jahresumsatzes aus.

   Neben dem Wetter habe auch die Diskussion um zu viel Cumarin in Zimtsternen, das als krebserregend gilt, dem Saisongeschäft geschadet, sagte Bahlsen. Das Hannoveraner Unternehmen produziert seit November zwar mit neuem Rezept, schließt aber nicht aus, dass Zimtsterne mit höherem Cumarin-Anteil noch im Handel sind. "Natürlich wird die alte Ware erst abverkauft", sagte der Unternehmenschef.

   Die Marke Bahlsen soll noch stärker über Discounter vertrieben werden. "Sogar Aldi testet gerade, ob unser Fertigkuchen "Comtessa" als vierte Marke neben Haribo, Mars und Ferrero aufgenommen wird", sagte der Unternehmenschef.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%