Schwarze Zahlen
Singulus steht vor Rückkehr in Gewinnzone

Der in der Wirtschaftskrise arg gebeutelte Spezialmaschinenbauer Singulus ist im zweiten Quartal zumindest operativ wieder in die schwarzen Zahlen zurückgekehrt. Die endgültigen Zahlen kommen aber erst im August.
  • 0

Kahl am MainDer Singulus-Konzern kommt seinem Ziel näher, nach mehreren verlustreichen Jahren 2011 wieder den Sprung in die Gewinnzone zu schaffen. Das Ergebnis vor Zinsen und Steuern sei in den vergangenen drei Monaten positiv ausgefallen, teilte das fränkische Unternehmen auf der Basis vorläufiger Zahlen mit. Die endgültigen Daten sollen am 10. August präsentiert werden. Der Vorstand gehe weiter davon aus, einen Umsatz von mehr als 160 Millionen Euro zu erreichen.

Im ersten Halbjahr wuchs der für die Branche besonders wichtige Auftragseingang um 70,6 Prozent auf 115,0 Millionen Euro. Der Auftragsbestand zum Ende des Halbjahres hat sich mit 85,9 Millionen Euro beinahe verdoppelt. Der Umsatz der ersten sechs Monate erhöhte sich um 31 Prozent auf 64,6 Millionen Euro.

Agentur
dpa 
dpa Deutsche Presse-Agentur GmbH / Nachrichtenagentur

Kommentare zu " Schwarze Zahlen: Singulus steht vor Rückkehr in Gewinnzone"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%