Schwedischer LKW-Bauer
Volvo spart weiter trotz Gewinnsprung

Analysten hatten einen Gewinnrückgang erwartet, doch der LKW-Bauer Volvo überraschte mit einem Gewinnsprung. Trotzdem kündigte das Management Einsparungen an. Die Gründe: Der Markt werde nicht sonderlich wachsen.
  • 0

StockholmDer schwedische Lkw-Hersteller Volvo hat dank Kostensenkungen seinen Gewinn im dritten Quartal überraschend gesteigert. Das operative Ergebnis ohne Sonderbelastungen aus dem Umbau des Daimler -, MAN - und Scania -Rivalen kletterte um 16 Prozent auf umgerechnet 317 Millionen Euro, wie das Unternehmen aus Göteborg am Freitag mitteilte. Analysten hatten mit einem Rückgang gerechnet. Das Management kündigte weitere Einsparungen an.

Das gemessen am Umsatz größte schwedische Unternehmen betonte zudem, der Markt für schwere Lastwagen werde sich 2015 in Europa, Japan und China auf dem Niveau von diesem Jahr bewegen. In Nordamerika und Indien werde der Gesamtmarkt wachsen, in Brasilien dagegen schrumpfen.

Agentur
Reuters 
Thomson Reuters Deutschland GmbH / Nachrichtenagentur

Kommentare zu " Schwedischer LKW-Bauer: Volvo spart weiter trotz Gewinnsprung"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%