Schweizer Maschinenbauer
Sulzer-Präsident tritt überraschend zurück

Manfred Wennemer hat seinen Posten als Verwaltungsratspräsident des Schweizer Maschinenbauers Sulzer überraschend geräumt. Erst im März wurde er gewählt.
  • 0

ZürichAn der Spitze des Schweizer Maschinenbauers Sulzer kommt es zu einem überraschenden Abgang. Verwaltungsratspräsident Manfred Wennemer trete Ende Dezember aus persönlichen Gründen zurück, teilte der Konzern am Montag mit. Der ehemalige Chef des Autozulieferers Continental wurde erst Ende März zum Sulzer-Präsidenten gewählt.

Eine Firmensprecherin wollte keine weiteren Angaben zu Wennemers Abgang machen. Bis zur Generalversammlung im März 2014 leite Vizepräsident Vladimir Kuznetsov den Verwaltungsrat. Wennemer ist zudem Aufsichtsratsvorsitzender von Springer Science + Business Media und sitzt in den Aufsichtsräten von Knorr-Bremse und der belgischen NV Bekaert.

Agentur
Reuters 
Thomson Reuters Deutschland GmbH / Nachrichtenagentur

Kommentare zu " Schweizer Maschinenbauer: Sulzer-Präsident tritt überraschend zurück "

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%