Schwer-Lkw
Volvo will Daimler vom Thron stoßen

Volvo schickt sich an, Marktführer Daimler bei Lkws vom Thron zu stoßen. Volvo will in den kommenden Jahren unter anderem eine neue Lkw-Flotte auf den Markt bringen, die vor allem Kunden in Schwellenländern anspricht.
  • 0

Stockholm/StuttgartBis 2015 strebe Volvo durch ein bessere Zusammenspiel seiner Lkw-Marken an, sich die Position Nummer Eins oder Zwei beim weltweiten Marktanteil schwerer Lkw ab 7,5 Tonnen zu sichern, teilte der schwedische Konzern am Dienstag auf einer Investorenveranstaltung mit. Dazu will Volvo in den kommenden Jahren unter anderem eine neue Lkw-Flotte auf den Markt bringen, die vor allem Kunden in den Schwellenländern Asiens, Südamerikas und Afrikas anspricht. Bauen will Volvo diese Lkw in Indien, China und Thailand, dazu würden derzeit die Vorbereitungen getroffen.

Durch geringere Ausgaben für Vertrieb, für Forschung und Entwicklung sowie für den Einkauf soll zudem die Ertragskraft deutlich nach oben getrieben werden. Der im Internet verfügbaren Investorenpräsentation zufolge wird in der Truck-Sparte durch ein Bündel an Maßnahmen bis 2015 mit einer Verbesserung der Profitabilität um sechs Prozentpunkte gerechnet. Dadurch soll auch die Konzernmarge um insgesamt drei Prozentpunkte steigen. Die operative Rendite der Truck-Sparte lag 2011 bei 9,1 Prozent, konzernweit erreichte Volvo 8,7 Prozent. Neben Lkw der Marken Volvo, Renault, Mack und Eicher bauen die Schweden noch Busse, Baumaschinen und stellen Schiffsantriebe her.

Bisher reklamiert Daimler die weltweite Marktführerschaft bei schweren Lkw für sich. Volvo gilt als schärfster Verfolger der Schwaben in dem lukrativen Marktsegment, in dem unter anderem auch der zu VW gehörende kleinere schwedische Rivale Scania sowie mehrere US-Hersteller mitmischen. Daimler verkaufte in den vergangenen Jahren zwar rund um den Globus mit etwa 426.000 Lkw deutlich mehr Fahrzeuge als Volvo. Beiden schwedischen Konkurrenten hinkt Daimler aber bei der Profitabilität deutlich hinterher.

Agentur
Reuters 
Thomson Reuters Deutschland GmbH / Nachrichtenagentur

Kommentare zu " Schwer-Lkw: Volvo will Daimler vom Thron stoßen"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%