Schwerpunkt auf Masseneinsatz in der Allgemeinmedizin
Novartis hofft auf neues Blutdruckmittel

Mit einem neuartigen Wirkstoff gegen Bluthochdruck will der Pharmakonzern Novartis seine Position im umsatzstarken Geschäft mit Herz-Kreislauf-Medikamenten ausbauen. Die Neuentwicklung mit dem Namen Aliskiren (SPP100) könnte im Erfolgsfall 2007 auf den Markt kommen und nach Ansicht der Novartis-Forscher die Behandlung von Bluthochdruck deutlich verbessern. Erste Zulassungen werde man Anfang 2006 in den USA und gegen Ende des kommenden Jahres in Europa beantragen, kündigte Novartis-Chef Daniel Vasella am Dienstag an.

FRANKFURT/M. Aliskiren ist eines von insgesamt fünf größeren Produkten, für die Novartis 2005 eine Zulassung beantragen will. Zweite wichtige Neuentwicklung ist ein Diabetesmedikament, das ebenfalls auf einem neuartigen Wirkmechanismus basiert. Die beiden Projekte unterstreichen die Ambitionen des Baseler Konzerns, im Pharmageschäft auf breiter Front voranzuschreiten. Während sich viele andere Hersteller zusehends auf Spezialmedikamente konzentrieren, setzt das Schweizer Unternehmen weiterhin auch auf Neuentwicklungen für den Masseneinsatz in der Allgemeinmedizin. Und im Gegensatz zu den meisten Konkurrenten investiert Novartis auch in Randbereiche wie Generika, rezeptfreie Medikamente und medizinische Ernährung.

Investoren und Analysten zeigten am Dienstag allerdings nur moderate Begeisterung für die neuen Studien, die Novartis auf einer Analysten-Tagung in London präsentierte. Die Daten und der Zeitplan für die Zulassungen entsprächen im Wesentlichen den Erwartungen, hieß es bei Analysten. Für eine gewisse Enttäuschung sorgte zudem die Tatsache, dass das Diabetes-Mittel LAF 237 nicht besser wirkte als der ältere und bereits patentfreie Wirkstoff Metformin. Der Kurs der Novartis-Aktie legte bis zum Nachmittag leicht zu.

Für Aliskiren präsentierte Novartis am Dienstag durchweg solide Daten, die das Mittel als einen der wichtigsten Hoffnungsträger für den Konzern bestätigen. Das Bluthochdruckmittel könnte im Erfolgsfall die bereits starke Position des Pharmariesen im Geschäft mit Herzkreislauf-Arzneien absichern und erweitern.

Seite 1:

Novartis hofft auf neues Blutdruckmittel

Seite 2:

Seite 3:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%