Scottish Power
Chefwechsel nährt Übernahme-Spekulationen

Der britische Versorger Scottish Power bekommt einen neuen Firmenchef und damit die Gerüchteküche angeheizt. Es wird spekuliert, dass nun möglicherweise doch der Verkauf des Unternehmens an den deutschen Konkurrenten Eon bevorsteht.

HB LONDON. Vorstandschef Ian Russell werde durch Philip Bowman ersetzt, kündigte Scottish Power am Donnerstag an. Das Unternehmen hatte im November unter Führung von Russell eine Kaufofferte von Eon für 10,7 Mrd. Pfund abgelehnt. Bowman gilt als erfahren in Sachen Firmenverkäufe, da er Allied Domecq erfolgreich an die französische Pernod Ricard verkauft hat. Der 53-Jährige soll den Angaben nach ab 16. Januar den Chefsessel übernehmen. Bislang führte er noch keinen Versorger.

Branchenexperten äußerten sich unterschiedlich, was die Folgen Bowmans Ernennung insbesondere für die geplatzte Übernahme durch Eon sein werden. „Russell hat die Gegner einer Übernahme durch Eon angeführt und Bowman hat zuletzt das Geschäft verkauft, dessen Chef er war“, hieß es in Expertenkreisen. Andere Beobachter waren der Auffassung, dass Scottish Power mit dem Personalwechsel lediglich seine Führung stärken wolle und weniger jemanden berufen, der explizit einen Verkauf der Firma vorantreiben solle. Ein Sprecher von Scottish Power sagte, der Wechsel stehe nicht in Zusammenhang mit der Entscheidung der Firma, das Eon-Kaufgebot von 570 Pence je Aktie zurückzuweisen. Das Unternehmen liege im Plan, die gesetzten Ziele für das Gesamtjahr zu erreichen, teilte das Unternehmen zudem mit.

Ein Eon-Manager hatte erst am Wochenende in einem Interview eine neue Offerte für Scottish Power nicht ausgeschlossen, dabei aber betont, Eon sei nicht bereit dafür einen überhöhten Preis zu bezahlen. Das Kaufvorhaben war im Herbst an den Preisvorstellungen von Scottish Power gescheitert.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%