SEC leitet Untersuchung ein
Alstom-Tochter muss Bilanz korrigieren

Eine US-Tochter des französischen Verkehrstechnikkonzerns Alstom SA muss nach einer internen Prüfung zusätzliche Abschreibungen für das abgelaufene Geschäftsjahr 2002/2003 (31. März) vornehmen.

HB/dpa PARIS. Bei Alstom Transportation Inc. (ATI) seien Unregelmäßigkeiten in den Büchern aufgetaucht, die eine außerordentliche Belastung in Höhe von 51 Mill. € nach Steuern erforderlich machten, teilte das Unternehmen am Montag in Paris mit. Die Abschreibungen würden rückwirkend vorgenommen. Die beiden verantwortlichen Manager der US-Tochter wurden vorläufig suspendiert.

Für die Vorgänge bei ATI interessiert sich auch die US- Börsenaufsicht SEC. Die Behörde habe eine informelle Untersuchung eingeleitet. „Alstom kooperiert vollständig mit den ermittelnden Behörden“, hieß es.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%