Senkung der Ergebnisprognose
Australiengeschäft belastet Bilfinger Berger

Der Baukonzern Bilfinger Berger hat aufgrund erwarteter roter Zahlen im Hoch- und Industriebau seine Ergebnisprognose für das laufende Jahr gesenkt.

HB MANNHEIM. Nun werde für 2005 ein Konzernergebnis zwischen 65 und 70 Mill. Euro erwartet, teilte das im MDax gelistete Unternehmen am Mittwoch mit. Zuvor hatte Bilfinger Berger gut 70 Mill. Euro angepeilt.

Die Marktschätzungen hätten sogar zwischen 80 Mill. und 85 Mill. Euro gelegen, sagte ein Händler. Er rechne damit, dass die Aktie unter Druck geraten werde. "Wir erwarten Gewinnmitnahmen bis 42 Euro." Am Vortag hatte das Papier um 2,76 Prozent zugelegt und bei 45,78 Euro geschlossen.

Wie der Konzern berichtete, sei durch Verluste im derzeit schwierigen australischen Hochbaugeschäft von rund 30 Mill. Euro nun von einem negativen Ergebnisbeitrag des Geschäftsfelds Hoch- und Industriebau in Höhe von 15 Mill. Euro auszugehen. Bislang war für die Sparte eine Verbesserung des Vorjahreswerts (9 Mill. Euro) geplant gewesen.

Das Hochbaugeschäft in Australien befinde sich derzeit in einer schwierigen Situation. Zu möglichen Konsequenzen für das Engagement in Australien machte Bilfinger Berger am Mittwoch keine Angaben. Der Konzern hatte in den vergangenen Jahren vor allem im Ausland investiert, wo mittlerweile rund 80 Prozent des Konzernumsatzes gemacht werden.

"Der australische Hochbau ist sehr überhitzt", sagte ein Sprecher. Die gestiegenen Kosten konnten zum Teil nicht wieder aufgefangen werden. So seien die Preise für eingekaufte Leistungen wie etwa Subunternehmer rasant gestiegen. Trotz Problemen im australischen Hochbau sei das Land weiterhin ein sehr attraktiver Markt, sagte der Sprecher. Es biete erhebliche Chancen vor allem bei großen Projekten in der Verkehrsinfrastruktur.

In Australien hatte Bilfinger Berger 2003 ein großes Bauunternehmen gekauft. Der deutsche Konzern ist nach der Übernahme von Abigroup Australiens zweitgrößter Bauunternehmer und hat auf dem Kontinent allein im Hochbau einen Auftragsbestand von mehr als einer Milliarde Euro.

Bilfinger Berger teilte weiter mit, es werde unverändert angestrebt, das Konzernergebnis bis zum Geschäftsjahr 2007 auf 100 Mill. Euro zu steigern.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%