Severstal funkt dazwischen
Die Fusion von Arcelor und Mittal wackelt

Trotz des positiven Votums der Führungsgremien von Arcelor und Mittal Steel ist der geplante Zusammenschluss der beiden weltgrößten Stahlhersteller noch nicht in trockenen Tüchern. Wie Severstal-Vize Thomas Veraszto dem Handelsblatt sagte, erwägt Alexej Mordaschow, der Hauptaktionär des größten russischen Stahlkonzerns, sein Angebot für Arcelor noch einmal deutlich nachzubessern.

DÜSSELDORF/MOSKAU. Die Führungsspitze Arcelors hatte den Russen Ende Mai als weißen Ritter gewonnen, um Mittal auszubremsen. Eine Komplettübernahme von Arcelor-Mittal lehnt Mordaschow jedoch ab. Das hat er Abgeordneten zufolge gestern vor dem Wirtschaftsausschuss der französischen Nationalversammlung gesagt.

Jetzt sind die Arcelor-Aktionäre am Zug: Auf einer außerordentlichen Hauptversammlung in Luxemburg sollen sie morgen über die geplante Fusion Arcelors mit Severstal abstimmen. Die Abwehrwaffe ist auch nach dem einhelligen Votum der Konzernspitzen für eine Fusion von Arcelor und Mittal noch immer scharf: Nur wenn morgen mehr als die Hälfte aller Arcelor-Aktionäre mit Nein stimmten, wäre der Zusammenschluss mit Severstal blockiert. „Andernfalls werden wir im Juli Besitzer von 295 Mill. Arcelor-Aktien sein“, sagte Veraszto. Daran habe Severstal weiterhin großes Interesse.

Der Ausgang der morgigen Abstimmung ist offen. Bisher lag die Präsenz auf Arcelor-Hauptversammlungen nie über 35 Prozent. Bleibt morgen mehr als die Hälfte aller Anteilseigner dem Treffen fern, wäre Mordaschow wieder im Rennen.

Denn falls die Hauptversammlung die Fusion mit Severstal nicht kippt, pocht Mordaschow auf die Einhaltung des mit Arcelor geschlossenen Fusionsvertrages. Für seinen Anteil an Severstal von 89 Prozent, seine Erz- und Kohlebeteiligungen sowie eine Barzahlung von 1,25 Mrd. Euro soll er einen Anteil von 32,2 Prozent an Arcelor erhalten.

Seite 1:

Die Fusion von Arcelor und Mittal wackelt

Seite 2:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%