Siemens
Löscher baut am grünen Infrastrukturgiganten

Krise als Chance: Siemens sieht vor allem in der Umwelttechnik erhebliche Wachstumschancen, die durch die zahlreichen Konjunkturprogramme verschiedener Staaten noch gesteigert werden.

DÜSSELDORF/MÜNCHEN. Als Vorsitzender der Initiative „Wirtschaft für Klimaschutz“ des Bundesverbands der Deutschen Industrie (BDI) warb Löscher gestern in Berlin für eine nachhaltige Klimaschutzpolitik. „Für die deutsche Wirtschaft eröffnet der Klimaschutz enorme Wachstumschancen“, sagte er.

Löscher unterstützt die Initiative auch im eigenen Interesse. Denn eines der strategischen Ziele des Österreichers, der Siemens seit Sommer 2007 führt, ist der Ausbau des Geschäfts mit „grünen Produkten“. Im Gespräch mit dem Handelsblatt sagte Löscher, er wolle aus Siemens einen „grünen Infrastrukturgiganten“ formen. Im Blick hat der Vorstandschef besonders die Energiesparte sowie die Verkehrstechnik. So seien, wenn deren Zeit gekommen ist, auch Angebote für die Infrastruktur von Elektroautos denkbar. Gerne erzählt Löscher die Geschichte, dass Siemens schon 1904 das erste Elektroautomobil weltweit zur Serienreife entwickelt hat.

Dass der Technologiekonzern viele Produkte im Portfolio hat, denen man das Umweltlabel anheften kann, ist unbestritten. Bei der Vermarktung des Themas war die Konkurrenz zum Leidwesen der Münchener aber schneller. So startete Rivale General Electric schon vor Jahren seine Kampagne „Ecomagination“.

Als der frühere GE-Manager Löscher den Chefsessel übernahm, zog Siemens nach. Im vergangenen Sommer kündigte Löscher in London an, Siemens wolle sein Umweltgeschäft von 2007 bis 2011 aus eigener Kraft um die Hälfte auf 25 Mrd. Euro steigern. Das Umweltportfolio, das Siemens als Basis nimmt, erstreckt sich über alle drei Geschäftssektoren, von Energielösungen über die Wasserreinigung bis zu Licht und Verkehrstechnik.

Seite 1:

Löscher baut am grünen Infrastrukturgiganten

Seite 2:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%