Silicon Valley
Blattgold und Biotech

Noch immer ist das Silicon Valley der wichtigste Ort der Welt für die Web-Branche, Enthusiasmus und Blasenangst liegen hier momentan wieder dicht beieinander. Eine Zeitenwende kündigt sich im Tal der Silizium-Träume an.

PALO ALTO. Wie die Reste eines zerbröselten Strohsterns liegen die Blattgoldschnipsel auf dem perfekt geformten Schoko-Küchlein. Daneben steht ein Kaffee Latte, dessen Aroma davon zeugt, dass er aus edlen Bohnen gebrüht wurde. Das Ensemble würde jeder Gourmet-Metropole zur Ehre gereichen, ebenso das dezente Latino-Ambiente des rappelvollen "Coupa Café".

Allein: Hier ist nicht Paris oder Rom. Auf den meisten Tischen thronen aufgeklappte Laptops von denen das Apple -Logo leuchtet. Und draußen wartet eine der schnöden Straßen von Palo Alto, dem Örtchen im Herzen des Silicon Valley.

Mit dem Angriff Microsofts auf Yahoo rückt das Tal der Silicium-Träume für viele, die sich nicht täglich mit der Internet-Branche beschäftigen, erst wieder in den Fokus - das erste Mal seit jenen wilden Zeiten der New Economy. Nur: Ist das Tal noch wichtig?

Für Marco Boerries keine Frage: Der Deutsche im Range eines Vize-Präsidenten bei Yahoo pendelt seit Mitte der 80-er Jahre zwischen den Kontinenten, seit 1995 lebt er in Kalifornien: "Für mich ist das Valley noch intensiver und schneller geworden."

Noch immer ist die Region der wichtigste Ort der Welt für die Web-Branche. Und der geht es blendend. Doch die kühle Welt des Business gewinnt an Bedeutung, der Einfluss der Zuwanderer steigt und die Investoren entdecken neue Vorlieben.

Nichts demonstriert besser, dass sich die Dinge ändern, als das "Coupa": Im November 2006 verkündeten die Youtube -Gründer Chad Hurley und Steve Chen in einem Video den Verkauf ihrer Firma für 1,65 Mrd. Dollar an Google - ihre Kulisse bildete eine Filiale der für Billig-Cocktails bekannten Kneipenkette "TGI Friday?s". Heute treffen sich Investoren mit Gründern im "Coupa", wo das Schokoküchlein mit Blattgold "Royale" heißt und mit einem Kaffee zehn Dollar kostet. Spesen-Alltag.

Seite 1:

Blattgold und Biotech

Seite 2:

Seite 3:

Seite 4:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%