Sinkende Verkaufszahlen
VW treibt Entscheidung über neuen Geländewagen voran

VW hat in den USA mit sinkenden Verkaufszahlen zu kämpfen. Der Grund: Der für den amerikanischen Markt entwickelte Passat verkauft sich nicht mehr gut. Nun will der Konzern einen neuen Geländewagen auf den Markt bringen.
  • 0

BerlinVW-Chef Martin Winterkorn treibt angesichts der Absatzprobleme in den USA die Entscheidung für den neuen Geländewagen für den amerikanischen Markt voran. Der Beschluss zum Bau des neuen Modells werde schon bald getroffen, kündigte Winterkorn am Donnerstagabend Rande der Präsentation des neuen Passat in Potsdam an. Einen Zeitpunkt nannte er nicht.

Ein Konzerninsider fügte am Freitag hinzu: „Das kann jetzt jeden Tag passieren.“ Das Management verhandelt intensiv mit den US-Behörden im Staat Tennessee über Subventionen. Im Gespräch sind Steuernachlässe, Zuschüsse für die Aus- und Weiterbildung von Mitarbeitern, kostenlose Grundstücke und Verbesserungen der Infrastruktur im Gesamtvolumen von mehreren hundert Millionen Dollar. Gebaut werden könnte das neue Modell aber auch in Mexiko.

VW hat in den USA mit sinkenden Verkaufszahlen zu kämpfen, weil sich der eigens für den nordamerikanischen Markt entwickelte Passat nicht mehr so gut verkauft. Gestartet mit Verkaufserfolgen nach der Markteinführung 2011 geht der Absatz inzwischen zurück, da die Konkurrenz mit günstigen Angeboten reagiert hat. Im Juni brach der Absatz des Wolfsburger Mittelklassemodells in den USA um ein Drittel ein.

Das Werk in Chattanooga ist wegen des Verkaufsrückgangs nicht ausgelastet. Deshalb dringt die Belegschaft darauf, dass der für 2016 geplante siebensitzige Geländewagen „Cross-Blue“ dort als zweites Modell vom Band läuft. Um den Zuschlag bewirbt sich auch Mexiko, wo VW ebenfalls ein großes Pkw-Werk unterhält. Volkswagen hatte die Fabrik im US-Bundesstaat Tennessee eigens für den Passat errichtet und damals schon Platz für Erweiterungen gelassen. Mit Chattanooga verbindet der Wolfsburger Konzern große Erwartungen, in den USA aus der Rolle eines Nischenanbieters mit einem Marktanteil zwischen zwei und drei Prozent herauszukommen.

Seite 1:

VW treibt Entscheidung über neuen Geländewagen voran

Seite 2:

„Da muss mehr passieren“

Kommentare zu " Sinkende Verkaufszahlen: VW treibt Entscheidung über neuen Geländewagen voran"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%