Solarbranche
Q-Cells kann wieder eine Gewinnprognose abgeben

Der Solarzellenhersteller Q-Cells wagt nach kräftigen Zuwächsen erstmals wieder eine Gewinnprognose. Das kommt an der Börse gut an.
  • 0

HB DÜSSELDORF. Der Solarzellen- und Modulhersteller Q-Cells hat im dritten Quartal die Früchte seiner Restukturierungen geerntet und einen über den Markterwartungen liegenden Gewinn verbucht.

Vorstandschef Nedim Cen rechnet zudem mit einem starken Abschlussquartal und ist daher für das Gesamtjahr zuversichtlich: Er hob am Freitag sein Umsatzziel für 2010 erneut an und erwartet nun einen Wert von über 1,3 (Vorjahr: 0,8) Milliarden Euro. Zuletzt hatte Cen die Spanne zwischen 1,1 bis 1,3 Milliarden ausgegeben. Erstmals wagte er auch eine konkrete Aussage zum operativen Gewinn (Ebit): Hier nimmt er 75 bis 80 Millionen Euro ins Visier nach einem Minus von 486 Millionen Euro im Vorjahr.

Die Aktie gehörte mit einem Kursplus von knapp sechs Prozent zu den gefragtesten Werten des Frankfurter Vormittagshandels.

Kommentare zu " Solarbranche: Q-Cells kann wieder eine Gewinnprognose abgeben"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%