Solarbranche
Solarworld will im Erzgebirge nach Lithium suchen

Das Solarunternehmen Solarword will im Osten des Erzgebirges nach dem Batterie-Rohstoff Lithium suchen. Weltweit wird eine rasante Nachfrage nach Lithium erwartet.
  • 0

HB DÜSSELDORF. Der Solarkonzern Solarworld will sich für die Entwicklung von Batterien für Elektrofahrzeuge den wichtigen Rohstoff Lithium sichern. Der Bonner Konzern beantragte, die Vorkommen des Leichtmetalls im Osterzgebirge erkunden zu dürfen, wie eine Firmensprecherin am Freitag erklärte. Einzelheiten wolle Solarworld erst mit der erhofften Genehmigung der Bergbaubehörden bekanntgeben.

Solarworld hat sich die Entwicklung von Batterien zur Speicherung von Solarstrom auf die Fahne geschrieben. Damit soll den Kunden der Eigenverbrauch von Ökostrom schmackhaft gemacht und die Abhängigkeit von staatlichen Förderungen verringert werden.

Da Lithium in Batterien für Elektroautos, zur Speicherung von Solarstrom oder etwa auch in Laptops gebraucht wird, wird ein rasanter Anstieg der Nachfrage nach dem Alkalimetall erwartet. Nach den Vorstellungen der Bundesregierung sollen bis 2020 eine Millionen Elektroautos auf deutschen Straßen fahren. Noch sind die Akkus aber für einen wirtschaftlichen Einsatz zu schwach, zu teuer und häufig auch zu unsicher.

Die Bergakademie Freiberg in Sachsen hat ein Programm aufgelegt, um neue Technologien für Lithium-Ionen-Batterien zu erforschen und steht in engem Kontakt zur Solarbranche, die sich in der Region angesiedelt hat. Solarworld-Chef Asbeck ist Ehrendoktor der Technischen Universität.

Kommentare zu " Solarbranche: Solarworld will im Erzgebirge nach Lithium suchen"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%