Solarbranche
Stimmung bei Centrotherm bleibt sonnig

Der auf Solarenergie spezialisierte Anlagenbauer Centrotherm Photovoltaics ist trotz der Wirtschaftskrise weiter gewachsen. Der Gewinn fiel im ersten Quartal ein gutes Stück höher aus als erwartet. Und es kommen auch noch neue Aufträge hinein.

HB BLAUBEUREN. Angetrieben von einem hohen Auftragsbestand verdoppelte sich der Umsatz im ersten Quartal fast auf 131 Mio. Euro. Analysten hatten im Schnitt mit Erlösen von 110 Mio. Euro gerechnet. Der operative Gewinn vor Zinsen und Steuern (EBIT) bereinigt um Effekte aus Zukäufen legte um knapp 73 Prozent auf 14,7 Mio. Euro zu. Erwartet wurde ein EBIT von 10,8 Mio. Euro. Die EBIT-Marge sank unter Berücksichtigung dieser Effekte leicht auf 11,2 Prozent nach 12,6 Prozent im Vorjahr.

Das Unternehmen profitierte von seinem hohen Auftragsbestand. Ende Dezember belief sich das Volumen der Bestellungen auf 990 Mio. Euro. Im ersten Quartal vermeldete die TecDax-Gesellschaft weitere Aufträge im Wert von 416,4 Mio. Euro. Ende März konnte das Unternehmen einen Auftragsbestand von rund 1,3 Mrd. Euro ausweisen. Angesichts dieser Entwicklung bestätigte Finanzvorstand Oliver Albrecht seine Ziele für das Gesamtjahr: „Wir halten daher an unserem für 2009 geplanten Umsatzwachstum auf 500 bis 550 Mio. Euro bei einer Steigerung unseres EBITDA fest“, sagte er.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%