Solarkonzern
Q-Cells soll Anleihe fristgemäß zurückzahlen

Dem Solarkonzern Q-Cells drohte die Insolvenz, doch dann einigte er sich mit seinen Anleihengläubigern. So schien es zumindest. Doch jetzt fordert einer von ihnen die fristgerechte Rückzahlung seiner Einlage.
  • 0

DüsseldorfEin Anleihegläubiger des angeschlagenen Solarkonzerns Q-Cells hat die fristgerechte Rückzahlung seiner Einlage gefordert. Über seine Anwälte ließ er am Donnerstag das Scheitern der Vergleichsverhandlungen erklären. „Wir fordern von Q-Cells die vollständige Rückzahlung der im Februar fälligen Anleihe für all diejenigen Anleihegläubiger, die nicht individuell mittels Einzelvereinbarungen auf Ansprüche verzichtet haben.“ Die Nachricht sorgte für einen Kursrutsch bei den Q-Cells-Aktien um bis zu zehn Prozent.

Q-Cells hatte sich Anfang Februar mit wesentlichen Inhabern dreier Anleihen auf einen Tausch ihrer Papiere in Aktien geeinigt. Den bisherigen Aktionären bleiben nach dem Plan maximal fünf Prozent an Q-Cells, der Rest gehört künftig den Fremdkapitalgebern. Die Gläubiger der 2012er-Anleihe sollen sich mit einer Zahlung von 20 Millionen Euro - zehn Prozent des Nennwertes - begnügen.

Über einen Kapitalschnitt erhalten sie nach dem Plan aber ebenso wie die Inhaber der anderen beiden Schuldpapiere Q-Cells-Aktien, womit die bisherigen Aktionäre fast enteignet würden. Ohne die Einigung hätte Q-Cells die Insolvenz gedroht.

Agentur
Reuters 
Thomson Reuters Deutschland GmbH / Nachrichtenagentur

Kommentare zu " Solarkonzern: Q-Cells soll Anleihe fristgemäß zurückzahlen"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%