Solarkrise
Pfeiffer-Umsatz schrumpft

Der Umsatz im Marktsegment Beschichtung brach im Auftaktquartal wegen des kriselnden Solarmarkts um etwas mehr als die Hälfte ein. Eine konkrete Prognose für das Gesamtjahr hat das Unternehmen noch nicht vorgelegt.
  • 0

FrankfurtDie Krise der Solarbranche hat dem Vakuumpumpen-Hersteller Pfeiffer Vacuum zu Jahresbeginn sinkende Umsätze eingebrockt. Die Erlöse gingen im Auftaktquartal um acht Prozent auf 132 Millionen Euro zurück, wie das hessische Unternehmen am Donnerstag mitteilte. Allerdings blieb von den Erlösen mehr in der Kasse: Das Ergebnis vor Zinsen und Steuern (Ebit) stieg um 18 Prozent auf 17 Millionen Euro. Damit übertraf das Unternehmen die Erwartungen der von Reuters befragten Analysten. Auch die Anleger waren positiv überrascht: Die im Technologieindex TecDax notierte Aktie von Pfeiffer Vacuum legte im frühen Handel 1,6 Prozent zu.

"Wir sind auf dem richtigen Weg, unsere Profitabilitätsziele zu erreichen", sagte Vorstandschef Manfred Bender. Allerdings seien die Signale, die aus dem Markt kämen, immer noch sehr gemischt. "Wir können derzeit noch nicht abschätzen, ob das wirtschaftliche Umfeld nachhaltig stark sein wird." Eine konkrete Prognose für das Gesamtjahr hat das Unternehmen, das Komponenten und Systeme zur Vakuumerzeugung und -analyse herstellt, bislang noch nicht vorgelegt. Ende März hatte Bender erklärt, auch ein Umsatzrückgang sei derzeit nicht ausgeschlossen. Die operative Rendite, die im Zuge der Integration der Ende 2010 übernommenen Vakuumtechnik-Firma Adixen eingebrochen war, soll im laufenden Jahr jedoch deutlich klettern. Im ersten Quartal stieg sie auf 15,2 (Vorjahr: 11,9) Prozent.

Der Umsatz im Marktsegment Beschichtung brach im Auftaktquartal wegen des kriselnden Solarmarkts um etwas mehr als die Hälfte auf 12,7 Millionen Euro ein. Die Geschäfte mit Kunden aus der schwächelnden Halbleiterbranche gingen dagegen lediglich um 1,7 Prozent auf 52,9 Millionen Euro zurück. In den Bereichen Industrie, Analytik und Forschung & Entwicklung verbuchte Pfeiffer dagegen Umsatzzuwächse.

Agentur
Reuters 
Thomson Reuters Deutschland GmbH / Nachrichtenagentur

Kommentare zu " Solarkrise: Pfeiffer-Umsatz schrumpft"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%