Solarmodulhersteller
Solon will Kapazitäten mehr als verdoppeln

Der Solarmodulhersteller Solon will in diesem Jahr erneut Millionen in seinen Kapazitätsausbau investieren. Das Unternehmen will seine Kapazitäten dadurch mehr als verdoppeln. Auch weitere Beteiligungen peilt Solon an.

HB DÜSSELDORF. "Für mehr als 45 Mill. Euro sollen vor allem die Werke in Deutschland und Italien erweitert werden", kündigte Vorstandschef Thomas Krupke am Montag an. Erklärtes Ziel sei es, die Kapazitäten auf 500 Megawattpeak (MWp) mehr als zu verdoppeln. Gleichzeitig nimmt Krupke weitere Beteiligungen ins Visier. Mit zwei Kandidaten sei er bereits im Gespräch. Auf diese Weise wolle sich Solon Zugang zu neuen Technologien für Solarzellen oder Wafer verschaffen.

Die Investitionen will Krupke aus den Einnahmen der im vergangenen Jahr realisierten Kapitalmaßnahmen stemmen. 2007 hatte Solon insgesamt über 260 Mill. Euro eingesammelt. Auf die Zahlung einer ersten Dividende müssen die Aktionäre allerdings noch warten. Angesichts des rasanten Wachstums sei in den kommenden Jahren keine Ausschüttung vorgesehen, betonte Krupke. Umsatz und Gewinn sollen in diesem Jahr um rund 75 Prozent steigen, 2009 um rund 50 Prozent. Im vergangenen Jahr hatte Solon bei einem Umsatzplus von 45 Prozent auf 503 Mill. Euro unter dem Strich 21,3 (Vorjahr: 14,4) Mill. Euro verdient. Der Anteil der im Ausland erzielten Umsätze stieg dabei auf 67 (60) Prozent. Die Nettoschulden bezifferte der Firmenchef mit rund 115 Mill. Euro.

Der Konzern, der Solarmodule und -systeme an fünf Standorten in Deutschland, Österreich, Italien und den USA produziert, beschäftigt inzwischen über 700 Mitarbeiter. "Ende 2008 werden es über 1000 sein", kündigte Krupke an.

An der Börse legte die Solon -Aktie zu Wochenbeginn sieben Prozent auf 52 Euro zu und führte damit die Gewinnerliste im Technologieindex TecDax an.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%