Sommerwetter
Sonne lässt die Brauereien lachen

Pünktlich zum "Tag des Deutschen Bieres" am Samstag können sich Deutschlands Brauereien über kräftige Absatzzuwächse freuen, vor allem dank des sommerlichen Wetters. Langfristig werde der Markt jedoch weiter schrumpfen.
  • 0

DüsseldorfFür die deutschen Brauer könnte es im Moment eigentlich kaum besser laufen. Ideales Grill- und Biergartenwetter fällt mit dem ohnehin umsatzstarken Osterfest zusammen. Die Nachfrage steigt kräftig, manche Brauereien wie Veltins verzeichneten in den zurückliegenden Tagen zweistellige Absatzzuwächse. Gute Stimmung ist bei solchen Zahlen zum „Tag des Deutschen Bieres“ an diesem Samstag (23. April) vorprogrammiert. Mittel- und langfristig muss die Branche aber mit einem weiter schrumpfenden deutschen Biermarkt rechnen. Die Biertrinker können sich über einen Preiskampf im Einzelhandel freuen.

„Das Superwetter belegt einmal mehr, dass der Sonnengott unser bester Verkäufer ist“, schildert Peter Hahn, Hauptgeschäftsführer des Deutschen Brauer-Bundes. Der Start ins Jahr 2011 sei für die Branche zwar recht ordentlich gewesen. Angesichts der sinkenden Einwohnerzahl in Deutschland geht er aber nicht von Wachstum für das Gesamtjahr aus. Wahrscheinlich sei ein erneuter leichter Marktrückgang von 1 bis 1,5 Prozent. Das würde dem langjährigen Trend entsprechen. „Da kann man ein Lineal anlegen.“ Sollte das Wetter besonders gut mitspielen, könnte 2011 vielleicht auch das Vorjahresniveau erreicht werden.

„Es wird immer weniger Bier gebraucht“, stellt nüchtern Rudolf Böhlke fest, Biermarktexperte der Prüfungs- und Beratungsgesellschaft Ernst & Young. Die Bevölkerung schrumpfe nicht nur, zudem steige das Durchschnittsalter. „Je älter wir werden, umso weniger trinken wir.“ Gewinner im rückläufigen Biermarkt dürften große Braukonzerne sein, die Werbung, Innovationen und Übernahmen stemmen könnten. Auch ganz kleine Brauereien mit einer treuen Stammkundschaft um den Schornstein herum, würden gewinnen. Viele Brauunternehmen im Mittelfeld litten dagegen. Dabei spielten auch steigende Logistikkosten eine Rolle.

Seite 1:

Sonne lässt die Brauereien lachen

Seite 2:

"Schnell gegen langsam" statt "groß gegen klein"

Kommentare zu " Sommerwetter: Sonne lässt die Brauereien lachen"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%