Sonderzahlung an Mitarbeiter
Porsche stockt Erfolgsprämie auf

Während Autobauer wie Volkswagen und Daimler-Chrysler massiv auf die Kostenbremse treten und ihren Mitarbeitern Zugeständnisse abringen sprudeln beim Stuttgarter Sportwagenbauer Porsche weiter die Gewinne. Das freut auch die Angestellten, die freiwillige Sonderzahlung für sie wurde erhöht.

HB STUTTGART. Porsche beteiligt seine Belegschaft mit einer Erfolgsprämie von 3200 € je Mitarbeiter am Gewinn des vergangenen Geschäftsjahres. Die Prämie sei gegenüber dem Vorjahr um 200 € angehoben worden, teilte Porsche am Mittwoch in Stuttgart mit. Den rund 8000 Vollzeitbeschäftigten werde die Sonderzahlung mit der nächsten Lohn- und Gehaltsabrechnung überwiesen. Eine entsprechende Betriebsvereinbarung werde in den kommenden Tagen unterschrieben.

Personalvorstand Harro Harmel sagte, der Anstieg bei Absatz, Umsatz und Ergebnis im abgelaufenen Geschäftsjahr sei in erster Linie das Verdienst der Mitarbeiter. Betriebsratschef Uwe Hück fügte hinzu, die Sonderzahlung sei „Teil unserer Unternehmenskultur“.

Porsche hatte für das am 31. Juli beendete Geschäftsjahr 2004/2005 Rekordwerte bei Umsatz und Absatz ausgewiesen. Angaben über den Gewinn stehen noch aus, Konzernchef Wendelin Wiedeking hat aber bereits deutlich gemacht, dass Porsche auch beim Ergebnis zugelegt hat. Details zum Gewinn sollen im November veröffentlicht werden. Im Geschäftsjahr 2003/2004 hatte Porsche vor Steuern einen Gewinn von 1,09 Mrd. € erwirtschaftet.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%