Sortimentsbereinigung zahlt sich aus
Masterflex profitiert vom US-Geschäft

Masterflex hat in den ersten neun Monaten deutlich mehr verdient als im Vorjahr. Der Hersteller von Spezialkunststoffprodukten bekräftigte seine bereits angehobenenen Gewinnziele für das Gesamtjahr.

HB DÜSSELDORF. „Das dynamische Wachstum beruht insbesondere auf einem innovativen Produktsortiment und der weiteren Internationalisierung der Geschäftstätigkeit“, teilte das seit September im SDax gelistete Gelsenkirchener Unternehmen am Freitag mit. Insbesondere das USA-Geschäft entwickele sich dynamisch. Darüber hinaus habe sich die Trennung von margenschwachem Geschäft positiv ausgewirkt.

Angesichts des dynamischen Wachstums und des zu erwartenden starken vierten Quartals erwarte der Vorstand im Gesamtjahr einen Umsatzanstieg von neun bis 15 Prozent und ein Plus beim operativen Gewinn von 42 bis 48 Prozent. 2003 hatte Masterflex bei einem Umsatz von knapp 67 Millionen Euro einen Gewinn vor Zinsen und Steuern (Ebit) von 7,7 Millionen Euro verbucht sowie einen Nettogewinn von 3,7 Millionen Euro.

Nettogewinn steigt um 84 Prozent

Wie Masterflex weiter mitteilte, stieg im Zeitraum Januar bis September das Ebit um 46 Prozent auf 7,7 (Vorjahr: 5,3) Millionen Euro und erreichte damit den Wert des gesamten Vorjahres. Stärker noch als der operative Gewinn legte das Nettoergebnis mit knapp 84 Prozent auf 4,3 (2,3) Millionen Euro zu. Der Umsatz kletterte wegen der Sortimentsbereinigung nur moderat auf 53,6 (49,5) Millionen Euro.

Die Aktie schloss am Donnerstag bei 27,70 Euro und hat sich damit gegenüber dem Kurs vor einem Jahr beinahe verdoppelt.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%