Spanien und Portugal
Eon übernimmt großen Windparkbetreiber

Eon kauft mehrere große Windparks in Spanien und Portugal. Der Energiekonzern übernimmt für 722 Mill. Euro vom dänischen Konkurrenten Dong den Windkraftbetreiber Energi E2. Durch die Transaktion verstärkt Eon zum einen seine Sparte erneuerbare Energien. Zum anderen baut das Unternehmen trotz der gescheiterten Offerte für Endesa sein Engagement in Spanien zügig aus.

juf DÜSSELDORF. Eon setzte sich in einem Bieterverfahren gegen mehrere Konkurrenten wie die italienische Enel und die portugiesische EDP durch. „Der Kaufpreis ist kein Schnäppchen, aber der Zukauf passt strategisch“, sagt Analyst Stephan Wulf von Sal. Oppenheim.

Energi E2 verfügt in Spanien über 240 Megawatt an Stromerzeugungskapazitäten und in Portugal über 20 Megawatt – vor allem Windparks, aber auch kleine Wasserkraft- und Biomasseanlagen. Eon bezahlt je Megawatt 2,8 Mill. Euro, was nach Angaben von Analyst Wulf im Rahmen vergleichbarer Transaktionen liegt. In diesen Tagen hatte etwa International Power den Windparkbetreiber Trinergy mit Aktivitäten in Deutschland und Italien gekauft und dabei 3,2 Mill. Euro je Megawatt bezahlt.

Eon steigert mit der Übernahme seine Windkraftleistung auf 700 Megawatt. Zudem hat die neue Tochter bereits weitere Windkraftanlagen mit rund 560 Megawatt Leistung in der Planung.

Eon hatte Ende Mai bei der Vorlage der mittelfristigen Investitionsplanung angekündigt, bis 2010 drei Mrd. Euro in erneuerbare Energien zu investieren. Energi E2 ist hierbei das erste große Projekt.

Gleichzeitig hatte Eon angekündigt, das Geschäft in Spanien ausbauen zu wollen. Der Konzern war zwar mit der geplanten Übernahme des größten spanischen Versorgers Endesa gescheitert, konnte sich durch eine Einigung mit den konkurrierenden Bietern Enel und Acciona aber lukrative Aktivitäten sichern, unter anderem Enels bisherige Spanien-Tochter Viesgo.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%