Spanische Immobilienkrise
Immobilienkrise sorgt für Mallorcas größte Pleite

Auch Mallorca bleibt von der spanischen Immobilienkrise nicht verschont. Die Drac-Gruppe, bisher größte Immobilienfirma auf der Ferieninsel, ist zahlungsunfähig. Der Fussballverein des Firmenbesitzers soll allerdings nicht betroffen sein.

HB PALMA DE MALLORCA. Die Balearischen Inseln erleben die bislang größte Firmenpleite ihrer Geschichte. Die als wichtigste Wohnungsbaugesellschaft des Archipels geltende Drac-Gruppe meldete nach Presseberichten vom Dienstag Konkurs an.

Die Firma des mallorquinischen Bauunternehmers Vicenç Grande habe infolge der Immobilienkrise in Spanien Schulden von rund 600 Mill. Euro angehäuft.

Auf Mallorca und den übrigen Balearen-Inseln hatte die Gruppe in den vergangenen Jahren mehr als 2 000 Wohnungen gebaut und auch in Osteuropa sowie in der Karibik investiert. Grande ist auch Hauptaktionär und Präsident des Fußball-Erstligisten RCD Mallorca.

Der Verein sei von dem Konkurs aber nicht betroffen, hieß es. Nach einem zehnjährigen Boom ist der Immobilienmarkt in Spanien angesichts der internationalen Finanzkrise und steigender Zinsen eingebrochen, der Verkauf von Wohnungen ging stark zurück.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%