Spanischer Energieversorger steigert Gewinn im ersten Halbjahr
Iberdrola ist nicht wetterabhängig

Neue Produktionskapazitäten in Mexiko und gute Geschäfte mit erneuerbaren Energien haben dem spanischen Stromversorger Iberdrola zu einem Gewinnsprung von rund 13 Prozent verholfen.

HB MADRID. Der zweitgrößte Stromversorger Spaniens gab bekannt, der Reingewinn habe sich auf 572  Mill. Euro belaufen. Damit lag das Ergebnis über der durchschnittlichen Analystenprognose von 560  Mill. Euro. Der operative Gewinn legte zehn Prozent auf 1,03 Milliarden Euro zu und lag damit ebenfalls über den Erwartungen.

„Die Ergebnisse waren zwar etwas über den Analystenschätzungen, aber es gab sonst keine größeren positiven Überraschungen“, sagte Fondsmanager Antonio Perez-Labarta von Gesmadrid. Die im EuroStoxx50 gelisteten Aktien des Unternehmens lagen in einem freundlichen Marktumfeld kaum verändert bei 17,23 Euro. Der Umsatz von Iberdrola stieg um 9,1 Prozent auf 4,9 Mrd. Euro. Auf dem spanischen Markt wurden die Erlöse um 5,1 Prozent auf 4,05 Mrd. Euro gesteigert. Die gesamte Stromproduktion Iberdrolas stieg vor allem wegen einer Verdopplung in Mexiko um 11,5 Prozent zum Vorjahr. Bei erneuerbaren Energien habe die Stromproduktion um 43 Prozent zugenommen. Allein im Geschäft mit Wasserkraft ging die Erzeugung dagegen wegen geringerer Niederschläge in Spanien um 27,6 Prozent zurück.

Dies dürfte sich dies nicht negativ auf den Aktienkurs auswirken, weil das Gasturbinen-Programm und das Aufbauprogramm im Geschäftsbereich erneuerbare Energien das Unternehmen nicht so wetterabhängig machten, wie die Halbjahresergebnisse zeigten. Iberdrola bleiben für UBS der bevorzugte Titel unter den spanischen Versorgern. Die Einstufung Neutral mit einem Kursziel von 18 EUR wird bekräftigt.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%