Sparvolumen 50 Millionen Euro
MTU Aero Engines streicht bis zu 300 Stellen

Der Triebwerkshersteller MTU Aero Engines will bis Ende des kommenden Jahres 250 bis 300 Stellen streichen. Damit bestätigte das Unternehmen Medienberichte von Mittwochmorgen.

HB MÜNCHEN. Die Zahl entspreche fünf Prozent der 6700 Arbeitsplätze des Konzerns, sagte ein Firmensprecher am Mittwoch. Der Abbau werde im Wesentlichen die Verwaltung in München betreffen. Zudem wolle MTU seine Einkaufskosten drücken und weiter rationalisieren.

"MTU muss auch in Zukunft wettbewerbsfähige Kosten haben“, sagte ein Konzernsprecher am Mittwoch. Betroffen seien Stellen in der Verwaltung in erster Linie in München. MTU will auf betriebsbedingte Kündigungen verzichten.

Mit einem Bündel von Maßnahmen sollten die Kosten innerhalb von zwei Jahren um rund 50 Mill. Euro gedrückt werden, bestätigte der Sprecher einen Bericht der „Financial Times Deutschland“. Der Abbau von 250 bis 300 Stellen sei ein Teil davon. MTU hat derzeit rund 6700 Beschäftigte, davon 90 Prozent im Inland. Im ersten Halbjahr war der Konzern gut unterwegs. Der Umsatz legte um zwölf Prozent auf 1,15 Mrd. Euro zu. Das operative Ergebnis vor Steuern, Zinsen und Abschreibungen wuchs im Konzern um 39 Prozent auf 142 Mill. Euro.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%