Spekulationen über Enel-Übernahme
Eon dementiert Bericht über mögliches Gebot für Enel

Deutschlands größter Energiekonzern Eon hat eine Stellungnahme zu einem Zeitungsbericht abgelehnt, wonach er im Fall eines Scheiterns der Endesa-Übernahme ein Angebot für den italienischen Versorger Enel erwägt.

HB DÜSSELDORF. „Wir sind weiterhin zuversichtlich, die Endesa-Übernahme zu einem erfolgreichen Abschluss zu bringen“ sagte ein Sprecher des Düsseldorfer Konzerns am Dienstag. „Den Bericht kommentieren wir nicht“, fügte er hinzu.

Die italienische Zeitung „Il Sole 24 Ore“ berichtete, neben Eon hätten auch Finanzinvestoren Interesse an Enel. Im Fall eines feindlichen Übernahmeangebots könnte der heimische Energiekonzern ENI Enel unterstützen, hieß es. Regierungsvertreter prüften die Möglichkeit einer Fusion zwischen ENI und Enel, berichtete die Zeitung.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%