Spezialchemie
Altana rappelt sich wieder auf

Die Chemiekonzern Altana spürt wieder etwas Aufwind. Das Unternehmen hat im dritten Quartal erste Anzeichen einer Erholung gespürt. In den ersten neun Monaten ist bei Altana der Überschuss um 53 Prozent eingebrochen.
  • 0

HB FRANKFURT. Der Spezialchemiekonzern Altana sieht langsam ein Ende der Durststrecke. Im dritten Quartal seien bereits Erholungstendenzen spürbar gewesen, teilte das Unternehmen aus Wesel am Niederrhein am Donnerstag mit. "Allerdings wird es auch bei Altana noch dauern, bis die Umsatz- und Ergebniszahlen aus den Jahren 2007 und 2008 wieder erreicht werden", schränkte Konzernchef Matthias Wolfgruber ein. Die Chemiebranche durchlief seit Herbst 2008 die heftigste Talfahrt seit Mitte der 1970er Jahre. Die Rezession in der Auto-, Bau- sowie Elektronikindustrie traf die Firmen mit besonderer Wucht. Zeitweise waren bei Altana in der Spitze 1100 von 2600 Beschäftigten in Deutschland in Kurzarbeit.

In den ersten neun Monaten verringerte sich der Gewinn vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (Ebitda) binnen Jahresfrist um 35 Prozent auf 139,4 Mio. Euro. Unter dem Strich blieb ein Überschuss von 47,5 Mio. Euro - ein Minus von 53 Prozent. Das Unternehmen, das im Besitz der Quandt-Erbin Susanne Klatten ist, setzte im Zeitraum Januar bis September 872,2 Mio. Euro um und damit 18 Prozent weniger als ein Jahr zuvor. Für das Gesamtjahr 2009 rechnet Altana-Chef Wolfgruber weiter mit deutlichen Rückgängen bei Umsatz und Ergebnis.

Kommentare zu " Spezialchemie: Altana rappelt sich wieder auf"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%