Spezialmaschinenbauer
Singulus plant Übernahmen

Trotz roter Zahlen denkt der Maschinenbauer Singulus über Zukäufe nach. Der Spezialist für Oberflächenbeschichtung könnte Anwendungsfelder wie Displays oder Leuchtdioden weiter ausbauen und so seine Verluste verringern.
  • 1

BerlinDer Spezialmaschinenbauer Singulus denkt trotz roter Zahlen über Zukäufe nach. „Es geht uns um sinnvolle Ergänzungen“, sagte Vorstandschef Stefan Rinck der „Welt am Sonntag“. Das jeweilige Unternehmen müsse aber zur strategischen Ausrichtung von Singulus passen.

„Singulus ist Spezialist für Oberflächenbeschichtungen. Und in diesem Bereich gibt es noch viele Anwendungsfelder, in denen wir mit Abwandlungen unserer Maschinen tätig werden können.“ Denkbar seien zum Beispiel Themen wie Leuchtdioden, Displays oder die Beschichtung von Kunststoffen für die Automobilindustrie. Geld für eine Übernahme sei trotz des Vorjahresverlusts von fast 61 Millionen Euro vorhanden: „Wir haben 2012 eine Anleihe begeben, genau für solche Fälle. Und die ist noch nicht ganz ausgeschöpft“, sagte Rinck.

Das in Kahl am Main ansässige Unternehmen ist in drei Geschäftsfeldern tätig. Singulus stellt Anlagen zur Produktion von Solarzellen, Halbleitern und optischen Speichermedien wie CDs, DVDs und Blu-rays her. Singulus hatte vor allem die Krise in der Solarindustrie deutlich zu spüren bekommen, sieht aber inzwischen erste positive Tendenzen in der Branche. Zwar sei die Krise heftig gewesen, aber: „Ab Mitte 2014 könnte es wieder richtig aufwärts gehen für die Branche“, sagte Rinck.

In den ersten sechs Monaten schrieb Singulus weiter rote Zahlen, konnte den Verlust unter dem Strich aber verringern.

dpa 
dpa Deutsche Presse-Agentur GmbH / Nachrichtenagentur

Kommentare zu " Spezialmaschinenbauer: Singulus plant Übernahmen"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

  • TEST ... TEST ... TEST

    Die Kommentarfunktionen in vielen Artikeln sind fakes.

    Man kann zwar Kommentare eingeben, aber man kann sie nicht abschicken.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%