Spezialmaschinenbauer
Verluste bei Singulus weiten sich aus

Der fränkische Spezialmaschinenbauer Singulus kämpft mit hohen Verlusten und weniger Umsatz: Der Fehlbetrag stieg von 3,9 Millionen Euro auf 4,7 Millionen Euro, das Volumen neuer Bestellungen schrumpfte um ein Sechstel.
  • 0

MünchenDer fränkische Spezialmaschinenbauer Singulus hat seinen Verlust im Auftaktquartal ausgeweitet. Der Fehlbetrag stieg binnen Jahresfrist auf 4,7 Millionen Euro von 3,9 Millionen Euro, wie das Unternehmen am Donnerstag mitteilte. Auch der Umsatz ging um fast vier Millionen Euro auf 16 Millionen Euro zurück. Das Volumen der neuen Bestellungen von Maschinen zur Produktion von optischen Speichern wie Blu-ray-Discs, Solarzellen und Co schrumpfte um ein Sechstel auf 55,7 Millionen Euro.

Singulus führte den Trend auf den niedrigen Auftragsbestand zum Jahresende zurück. Im weiteren Jahresverlauf soll es aufwärts gehen. In den vergangenen Wochen und Monaten habe Singulus Bestellungen erhalten, die sich erst im dritten und vierten Quartal in der Bilanz niederschlagen würden. Das Unternehmen hielt an seiner Prognose fest, wonach am Jahresende ein positiver Betriebsgewinn zu Buche stehen soll.

Agentur
Reuters 
Thomson Reuters Deutschland GmbH / Nachrichtenagentur

Kommentare zu " Spezialmaschinenbauer: Verluste bei Singulus weiten sich aus"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%