Spezialprodukt für die USA
Schwarz Pharma erhält US-Zulassung für Famotidin

Der Monheimer Arzneimittelhersteller Schwarz Pharma hat für das Magen-Darm-Mittel Famotidin von der US-Gesundheitsbehörde FDA grünes Licht für die US-Vermarktung erhalten.

HB FRANKFURT. „Dies ist ein kleines Produkt, das aber unsere Magen-Darm-Produktpalette in den USA gut ergänzt“, sagte eine Schwarz-Pharma-Sprecherin am Dienstag. Bei dem Medikament handele es sich um eine Schmelztablette, die ohne Wasser eingenommen werden könne. Das Mittel ist eines der neun Spezialprodukte, die der Konzern für den US-Markt vorgesehen hat. Diese Arzneimittel sind Produkte, die auf einem bereits etablierten Wirkstoff basieren, aber eine besondere Darreichungsform aufweisen. Firmenchef Patrick Schwarz-Schütte hatte den neun Spezialprodukten zusammen ein Spitzenumsatzpotenzial von 250 bis 300 Millionen Dollar zugetraut.

Die im Nebenwerteindex MDax notierte Schwarz-Pharma-Aktie lag am Dienstagvormittag in einem schwächeren Gesamtmarkt mit 0,34 Prozent im Plus bei 29,65 Euro.

Mit Famotidin seien nun bereits vier der neun Spezialprodukte von den US-Behörden zugelassen, sagte die Sprecherin. Wann Famotidin nun auf den US-Markt kommen solle, sei noch nicht entschieden. Seit Montag ist das Parkinson-Medikament Parcopa aus dieser Gruppe auf dem US-Markt in den Apotheken erhältlich, ein Produkt mit einem vom Unternehmen geschätzten Umsatzpotenzial im kleinen zweistelligen Millionen-Dollar-Bereich. Zuvor hatte der Konzern bereits die Magen-Darm-Mittel Trilyte und Glycolax aus dieser Gruppe auf den US-Markt gebracht.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%