Spielwaren
Lego spielt sich der Finanzkrise davon

Ja, Spielwaren laufen noch - zumindest die von Lego. Denn der dänische Hersteller konnte bei Umsatz und Gewinn ordentlich zulegen. Aber: Auch für Spielzeug könnte es noch ein dickes Ende geben.

HB MÜNCHEN. Der Spielwaren-Hersteller Lego hat trotz eines schwierigen Branchenumfelds Umsatz und Gewinn im vergangenen Jahr deutlich gesteigert. Der Nettogewinn sei auf 181 (Vorjahr: 138) Mio. Euro geklettert, teilte der Konzern am Montag im dänischen Billund mit. Der Umsatz erhöhte sich um 19 Prozent auf 1,28 Mrd. Euro. Insgesamt schrumpfte der weltweite Markt für traditionelle Spielwaren 2008 leicht. Besonders groß war der Rückgang dabei in Japan.

In Westeuropa stagnierten die Verkaufszahlen. Für 2009 geben sich die Dänen zurückhaltend: "Schon jetzt unter Druck, wird der Spielwarenmarkt im Laufe des Jahres voraussichtlich immer stärker von der weltweiten Rezession beeinträchtigt", hieß es. Trotzdem stellte Lego noch ein "moderates Wachstum" in Aussicht.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%