Sportartikel
Auch bei Adidas wirft die Krise Schatten

Für Adidas ging es lange Zeit nur steil bergauf. Doch nach Jahren kräftigen Wachstums rechnet der Sportkonzern jetzt mit geringerem Gewinn und Umsatz. Warum sich Vorstandschef Herbert Hainer dennoch nicht die Stimmung verderben lässt.

MÜNCHEN. Höher, schneller, weiter: In den vergangenen Jahren hat sich der fränkische Sportartikelhersteller Adidas stets an das olympische Motto gehalten. Umsatz und Gewinn schossen nach oben und die Franken eroberten Jahr für Jahr neue Märkte und Geschäftsfelder. Mit dem Siegeszug ist es jetzt aber erst einmal vorbei. Für das laufende Jahr rechnet der zweitgrößte Sportkonzern der Welt mit niedrigeren Erlösen und einem geringeren Gewinn.

Adidas könne sich der "beispiellosen Wirtschaftskrise" nicht entziehen, sagte Vorstandschef Herbert Hainer gestern am Konzernsitz in Herzogenaurach. Rund um den Globus geben die Sportler weniger Geld für neue Turnschuhe und Trikots aus. Das schlägt auf die Margen. Doch das ist nicht alles. Der Konzern leidet auch darunter, dass die Händler immer zögerlicher bestellen. So lagen die Vorräte der Gruppe zum Jahresende 2008 um mehr als ein Fünftel über denen des Vorjahres. Zudem bezahlen die Ladenbesitzer ihre Waren später, weshalb die offenen Forderungen um elf Prozent gestiegen sind.

Allerdings trifft die Flaute Adidas lange nicht so stark wie die Unternehmen in anderen Branchen. Die Franken erwarten im laufenden Jahr einen Umsatzrückgang im niedrigen bis mittleren einstelligen Prozentbereich. Zum Vergleich: Die deutschen Maschinenbauer bekamen im Januar 42 Prozent weniger Aufträge als noch ein Jahr zuvor, die US-Automobilhersteller verkauften im Februar 41 Prozent weniger Fahrzeuge.

An der Börse gehörte die Adidas-Aktie gestern trotz des verhaltenen Ausblicks zu den großen Gewinnern. Das im Dax notierte Papier kletterte um mehr als vier Prozent auf knapp 24 Euro. Der Auftragsbestand für die Kernmarke Adidas sei wie erwartet zurückgegangen, heißt es bei den Analysten von Merrill Lynch. Die Aufträge lagen Ende Dezember sechs Prozent unter dem Vorjahresniveau. Zudem habe der Markt mit einem niedrigeren Gewinn 2009 bereits gerechnet.

Seite 1:

Auch bei Adidas wirft die Krise Schatten

Seite 2:

Seite 3:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%